OCB

OCB-Papers gehören wohl mit zu den bekanntesten Longpapers auf der ganzen weiten Welt. Im Jahre 1822 begann die Gründung des ersten Papierwerks. Im Jahre1917 wird ein Papierwerk in Cascadec gekauft und das alt bestandene Pachtverhältnis aufgelöst. Das erste Produkt war Kopierpapier z.B. für Briefe.
Danach kam aber schnell die Umstellung auf Zigaretten, da die Zigarettenwelle definitiv auch Frankreich erobert hatte und sich auf dem weltweiten Markt etabliert hat. So wurde aus Briefpapier, Coton-Papier oder Musselin-Papier ein eher sekundäres Produkt. Die ganze Anstrengung wechselte auf die Herstellung von Zigarettenpapier. So wurde „Le coq français“ geboren und produzierte die ersten OCB Blättchen. Daraus entstand dann im Jahre 1918 die Marke OCB, erste OCB-Papers gehen in Massen-Produktion. Im Jahre 2000 wird OCB von Don Levin, Eigentümer der amerikanischen Unternehmensgruppe Republic Tobacco und Hauptkunde von Bolloré Technologies gekauft. OCB erobert danach die ganze Welt mit Produkten wie z.B. OCB Slim Premium (Die wohl bekannteste Variante) , OCB Rolls, OCB Filtertips, OCB Slim Premium oder den Brown „OCB Long Papers“ und ist bis heute in Europa eine Kultmarke und sind vor allem beim joint drehen sehr beliebt. Mittlerweile werden von OCB sogar Liquide mit verschiedenen Geschmacksrichtungen hergestellt. Diese können zum Beispiel für E-Zigaretten verwendet werden.

Typ Longpaper
Hersteller OCB

€ 21,44 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Zum Shop

* Preis wurde zuletzt am 17. Dezember 2016 um 14:38 Uhr aktualisiert.


Typ Longpaper
Hersteller OCB

€ 26,44 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Zum Shop

* Preis wurde zuletzt am 17. Dezember 2016 um 14:38 Uhr aktualisiert.

12